10-jähriger Junge mit seinem Fahrrad schwer verletzt

Nach dem Zusam­men­stoß mit einem Pkw stürz­te am Mitt­woch, den 30.11.2011 ein 10-jäh­ri­ger Jun­ge mit sei­nem Fahr­rad zu Boden. Hier­bei zog er sich schwe­re Ver­let­zun­gen zu.

Ein 10-jäh­ri­ger Jun­ge aus Kre­feld befuhr um 16:00 Uhr mit sei­nem Fahr­rad den Rad­strei­fen der Fried­rich-Ebert-Stra­ße stadt­aus­wärts. In Höhe der Haus­num­mer 269 beab­sich­tig­te er, auf die lin­ke Stra­ßen­sei­te zu wech­seln und mach­te einen Schlen­ker auf die Fahr­bahn. Hier­bei kam es zum Zusam­men­stoß mit dem in glei­cher Rich­tung fah­ren­den Pkw Mer­ce­des einer 70-jäh­ri­gen Krefelderin. 

Der Jun­ge geriet ins Strau­cheln und stürz­te zu Boden. Hier­bei zog er sich schwe­re Ver­let­zun­gen zu. Er wur­de zur sta­tio­nä­ren Behand­lung in ein Kran­ken­haus eingeliefert.