Allgemein

Schüler bei Unfall leicht verletzt – Pkw Fahrer entfernte sich

By 16. November 2011Januar 11th, 2021No Comments

Erst heu­te wur­de der Poli­zei ein Unfall bekannt, der sich bereits am Mon­tag, 14.11.2011, gegen 13:40 Uhr, zuge­tra­gen hat­te. Ein 14jähriger Schü­ler befand sich mit sei­nem Fahr­rad auf der Schön­was­ser­stra­ße in süd­li­cher Rich­tung. Hier­bei nutz­te er ord­nungs­ge­mäß den auf der Fahr­bahn mar­kier­ten Fahrradweg. 

Unmit­tel­bar vor der Kreu­zung Glo­cken­spitz wur­de er von einem Pkw über­holt, wobei der Pkw für ihn gese­hen immer wei­ter nach rechts geriet. Der Rad­fah­rer ist beim Aus­wei­chen gegen einen Ampel­mast der Kreu­zung gefah­ren. Dabei wur­den das Fahr­rad beschä­digt und der Schü­ler leicht ver­letzt. Der Pkw-Füh­rer setz­te sei­ne Fahrt wei­ter gera­de­aus fort. Zu einem Zusam­men­stoß der bei­den Fahr­zeu­ge war es nicht gekommen.

Durch den Jun­gen und sei­ne Beglei­ter wur­de der Pkw als „knal­l­oran­ges“ klei­nes Fami­li­en­au­to mit abge­run­de­ter Form beschrie­ben. Ein Kenn­zei­chen konn­ten sie nicht ablesen.