Allgemein

Polizei stoppt Schulbusfahrer

By 19. Dezember 2008Januar 11th, 2021No Comments

Am Frei­tag, 19. Dezem­ber, beab­sich­tig­te eine Grund­schu­le an der Süd­stra­ße mit den Schü­lern eine Weih­nachts­vor­stel­lung im Kre­fel­der Thea­ter zu besu­chen. Zu die­sem Zwe­cke wur­den Schul­bus­se eines pri­va­ten Unter­neh­mens bestellt. Bei der übli­chen poli­zei­li­chen Schul­bus­kon­trol­le staun­ten die ein­ge­setz­ten Beam­ten nicht schlecht: Nach­dem der 67-jäh­ri­ge Bus­fah­rer sei­nen Bus vor der Schu­le geparkt hat­te, wur­de von den Beam­ten um 08:00 Uhr fest­ge­stellt, dass sein erfor­der­li­cher und zeit­lich befris­te­ter Füh­rer­schein seit drei Tagen abge­lau­fen war. Ihm wur­de natür­lich sofort die Wei­ter­fahrt unter­sagt. Die Schü­ler kamen aber den­noch recht­zei­tig zur Vor­stel­lung, da ein Ersatz­fah­rer mit gül­ti­gem Füh­rer­schein die Fahrt über­neh­men konn­te. Gegen den 67-jäh­ri­gen Fah­rer sowie den Ver­ant­wort­li­chen des Bus­un­ter­neh­mens wur­de Anzei­ge erstattet