Allgemein

Schüler auf Heimweg durch unbekannte Pkw-Führerin verletzt

By 11. November 2011Januar 11th, 2021No Comments

Als sich ein 11jähriger Jun­ge am Diens­tag, 08.11.2011, gegen 12:55 Uhr, auf dem Nach­hau­se­weg befand, wur­de er bei einem Zusam­men­stoß mit einem Pkw leicht ver­letzt. Der Jun­ge hat­te zunächst den Rad­weg der Uer­din­ger Stra­ße genutzt, bis die­ser am Bocku­mer Platz auf die Fahr­bahn führ­te. Hier muss­te der Jun­ge links an gepark­ten Pkw vor­bei­fah­ren als sich plötz­lich vor ihm eine Fah­rer­tür öff­ne­te. Mit dem Len­ker blieb das Fahr­rad an der Tür hän­gen und der 11jährige kam zu Fall. Dabei wur­de er leicht verletzt.
Die unbe­kann­te Pkw-Füh­re­rin unter­hielt sich noch kurz mit ihm und half beim Auf­he­ben des Rades. War­um sie die Sache dann nicht wei­ter ver­folg­te, ist unbe­kannt. Der Unfall selbst wur­de erst am Fol­ge­tag durch die Mut­ter des Kin­des zur Anzei­ge gebracht.
Die Poli­zei geht nun von „Uner­laub­ten Ent­fer­nen vom Unfall­ort“ aus und hofft auf Hin­wei­se durch Unfall­zeu­gen. Zum Pkw ist nichts bekannt. Zur Frau kann nur gesagt wer­den, dass sie etwa 166 cm groß und schlank ist und eine Müt­ze trug.