19 Sep

Mehr Sicherheit für Fahrradfahrer im Straßenverkehr

Die Polizei Krefeld hat wieder einen Sondereinsatz zur Bekämpfung von Verkehrsunfällen unter Beteiligung von Radfahrern durchgeführt.

Radfahrer sind in Krefeld in besonderem Maße an Verkehrsunfällen beteiligt. Die Unfallfolgen sind häufig schwerwiegend. Ursächlich ist überwiegend die mangelhafte Beachtung von Verkehrsvorschriften. Das Ziel ist es, Verkehrsunfälle unter Beteiligung von Fahrradfahrern und Fußgängern zu reduzieren. Insgesamt ahndete die Polizei 23 Verstöße.

Diese Sondereinsätze werden in den kommenden Wochen fortgesetzt. Aber auch während der regulären Arbeitszeit hat die Polizei Verstöße von Fahrradfahrern oder zum Nachteil von Radfahrern im Blick und wird konsequent einschreiten.

07 Sep

Polizei Sondereinsatz – mehr Sicherheit für Fußgänger und Radfahrer

Am Dienstag (6. September 2016) hat die Polizei bei einem Sondereinsatz in Krefeld wiederholt das Verhalten von Fußgängern und Radfahrern in der Innenstadt kontrolliert. Ziel der Aktion ist es, mehr Sicherheit im Straßenverkehr zu erreichen.

Insgesamt haben die Beamten 116 Verkehrsteilnehmer verwarnt, die sich falsch verhalten haben. Es wurden 13 Ordnungswidrigkeiten geahndet und eine Strafanzeigen geschrieben. Die Polizei verwarnte Radfahrer unter anderem, weil sie das Rotlicht missachteten, ein Mobiltelefon bei der Fahrt benutzten und durch die Fußgängerzone fuhren.

Diese Sondereinsätze werden in den kommenden Wochen fortgesetzt.