05 Nov

Vater rettet seine Tochter vor fahrendem Auto – und endet im Krankenhaus

In letzter Sekunde hat am Sonntagabend, 02.11.2013, ein 38 Jahre alter Mann in Krefeld-Uerdingen seiner kleinen Tochter (6) das Leben gerettet – er selbst allerdings ist von einem Auto erfasst und verletzt worden. Der 38-Jährige hatte seinen Wagen um 14.45 Uhr auf der Traarer Straße abgestellt und mit seiner Tochter an der Hand die Fahrbahn überquert. Plötzlich nahte der Wagenl eines 81-jährigen Krefelders, der die Fußgänger wohl nicht gesehen hatte. Wie die Polizei am Abend mitteilte, hatte der Vater seinem Kind noch einen kräftigen Schubs gegeben, dass es auf den Gehweg stürzte. Dann wurde er vom Auto erfasst. Am Montag teilte die Polizei mit, dass die Verletzungen des Mannes nicht so schwer sind, wie zunächst angenommen. Er ist bereits auf dem Wege der Besserung und könnte bereits am Dienstag aus dem Krankenhaus entlassen werden.